Mittwoch, 19. August 2009

Kommentare:

lars hat gesagt…

Andreas .Ich habe in einem Diskussionsforum über den GEET Motor eine Diskussion angefangen.Könnte man den LKW mal in ansehen,wenn er fertig ist?Wenn möglich lass mal eine Nachricht da (goldenplay@hotmail.com )bitte mit der Überschrift GEET,da ich viel Junk mail bekomme.

Vielen Dank

Lars Groß

ral hat gesagt…

Hello. About 2 years ago I bought a basic knowledge set from GEET. I am making experiments and managed to build a model of the installation, which unfortunatelly does not work exactly as the installation shown by Mr. Pantone and You (i.e. youtube films). I am interesting in making consultances with you about the installation. Does your Geet wark all the time or just from time to time? I would like to discuss some points with you, maybe buy some parts, if it is possible (i.e. injector with control panel) or buy a know-how...
I have also an experience, wide observations and conclusions that I would like to share with you.
I would also like to visit you if we manage to get in touch.
I am looking forward for your answer.
Piter
ral@ral.com.pl

steve.ezsias hat gesagt…

Hi Andreas,
Me and my team in England and Hungary working on HHO "dry" cell system what will be on the market soon. Also interested to learn about GEET technology. I will go in the GET school in June to learn more about that and help to share it with the world. I also built one according to your recommendation what was running well but did not save any fuel rather used more. I thought might worth if we can meet in June when I visit Holland. Also a big thanks to you and of course Jim Humble to show MMS with the world. I did start using a few weeks ago and hope can heal people in the future. You doing great, well done :) steve.ezsias@yahoo.com

Wade hat gesagt…

Hallo Aluka,
ich bin fasziniert von den Videos und bedanke mich für die Veröffentlichung der ganzen Versuche.
Wie gehts mitm LKW +GEET voran?
Beginne selbst einige größere Diesel-Motoren mit Geet/Spad auszurüsten, da haben die Franzosen ja schon einiges geleistet!
Was ich mich jedoch Frage, ob die innere Stange im Reaktor überhaupt nötig ist, oder ob es reicht die Angefeuchtete Luft (SPAD-System) einfach zu erhitzen und einzuleiten.
z.B. im Netjournal (http://www.borderlands.de/net_pdf/NET1107S4-8.pdf) wird ein Bericht gebracht in dem ein Dr. Almeida-Murphy versuche mit GEET gemacht hat, jedoch mit Entfernung der inneren Stange keine unterschiede feststellen konnte.
Könntest du eftl bei deinem GEET-Aggregat den Reaktor ohne "innenleben" versuchen, ob der Motor läuft und wie der Verbrauch ist? Mir ist klar dass das gegen die Vorstellungen von G.Patone geht, aber wenn es trotzdem läuft liese sich ein GEET/SPAD System einfacher aufbauen. Auf der anderen Seite ist klar, dass man die innere Stange noch weiter optimieren müsste um einen positiven effekt zu erhalten.

Grüße
Wade

Maurice hat gesagt…

Hallo Andreas,
erstmal vielen Dank, dass du deine Informationen hier teilst. Das gesamte Energiethema ist heikel, da eine Industrie von mehreren Milliarden USD davon abhängt.

Zur Sache: Ich denke viel über Energie und deren Nutzung/Erzeugung nach. Gerade im Sinne von Häusern grübel ich schon lange über eine Möglichkeit der Autonomie. Wie wäre eine absolute Selbstversorgung (Strom + Wärme) in einem Haus möglich? BHKW kam mir in den Sinn, jedoch ist die dauerhafte Strombereitstellung m.E. noch ein Problem. Wie könnte man Strom effektiv Speichern? Salz-Speicher? Brennstoffzelle zur Direkterzeugung?

Dann beschäftigt mich noch die Frage, ob ein BHKW mit GEET funktionieren kann? Funktioniert das GEET Prinzip auch bei Rapsöl/Bioethanol Motoren? Freue mich über eine Antwort von dir.

Für Anregungen und Fragen von jeder Seite bitte an moenderman@web.de schreiben. Danke vielmals!

Gruß
Maurice

Robert101099 hat gesagt…

voila, je suis français et je vais donc m'exprimer en français.
votre projet me seduit : je pense que HHO est 2.6 fois détonant que hydrocarbure.
il faut donc : 2.6 fois moins d'amperes pour obtenir une puissance égale a celle d'un hydrocarbure.
l'etincelle ou point de combustion se produit à 11° d'angle avant le reglage usine du moteur classique.
pour eviter un retour arriere et explosion moteur : 2 solutions :
1- regler l'avance moteur delicat et couteux intervention exterieure.
2- mouiller le melange hho avec procedé pentone + procédé ALUKA.
l'idée est :
que le procédé pentome est trop efficace et produit du hho.
il serait donc interressant de passer le gaz obtenu dans le bac que vous avez réalisé afin de le charger en goutelettes d'eau.Ce qui implicitement veut dire mettre de l'eau a la place du carburant dans votre bol afin de rendre le gaz hho moins explosif.
en resumé comme l'indice d'optane dans un hydrocarbure.
je ne sais si je me suis bien fait comprendre, mais j'aimerais avoir votre sentiment sur le sujet.
tout mes remerciements pour votre interêt sur le sujet traite...avous lire...

eugenio o. hat gesagt…

Andreas haz esta video en español por favor.

Captain on GREY GOOSE hat gesagt…

The diesel link does not connect - please repair this url: http://love-is-freedom.com/freie_energie/wasserautos/geet-processor/geet_galerie/geet_diesel.htm

Thanks,
Doug

Captain on GREY GOOSE hat gesagt…

The diesel link is broken - please repair http://love-is-freedom.com/freie_energie/wasserautos/geet-processor/geet_galerie/geet_diesel.htm

Thank you!

YT Filme hat gesagt…

Kostenlos Filme in voller Länge und vollkommen legal auf www.youtubefilme.de/

alforno hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
alforno hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.